Logit – Windows Log Writer Tool

Logit ist ein Kommandozeilen Logger für Windows. Logit nimmt die Ausgabe von Programmen oder Skripten und schreibt diese mit Zeitstempel, gefiltert oder auch nach Regeln verändert in eine Datei, das Windows Eventlog oder eine MySQL Datenbank Tabelle. Es können vielfältige Filterungen vorgenommen werden. Außerdem ist es möglich, dass mehrere Instanzen gleichzeitig in eine einzige Logdatei schreiben. Mit Hilfe des frei konfigurierbaren Zeitstempels und dem frei definierbaren Prefix lassen sich Logzeilen verschiedener Eingabeströme auseinander halten und zeitlich zuordnen. Würde man die Ausgabe von Programmen einfach per Windows Kommandozeile umleiten, stünden einem diese Möglichkeiten nicht zur Verfügung.

Logit kann auch den Prozess selbständig aufrufen und über einen Timeout den Prozess hart beenden, wenn dieser zu lange ausgeführt wird. So können eingefrorene Batch Jobs einfach kontrolliert werden. Der Abbruch wird mit einer separaten Logzeile protokolliert.

Das folgende Bild zeigt die möglichen Parameter, die das Verhalten von Logit steuern.

Logit WIndows Log Tool

Logit Man Page

Logit versteht also zwei Eingabeströme:

  • Standard-Eingabe Kanal
  • Aufruf eines Programms und protokollierung des Standard-Ausgabe und Standard-Error Kanals
Die Ausgabevarianten sind:
  • Datei
  • Windows Eventlog
  • MySQL Datenbank Tabelle (.sql Skript zur Erzeugung der Tabelle liegt dem Paket bei)
Bevorzugte Einsatzgebiete:
  • Zur Protokollierung von Batch Jobs
  • Zur Protokollierung von Scheduled Tasks

Die Übersicht zeigt gut die Unterschiede zwischen den beiden Werkzeugen der NeoLog Collection:

NeoLog Collection Tools und Funktionen

NeoLog Collection Tools und Funktionen

Beispiele

Logit führt den Befehl „tasklist“ aus, protokolliert in die default Datei „log.txt“ (-f), überschreibt die bestehende Datei (-w) und gibt jede geschrieben Zeile in die Kommandozeile aus (-d).

logit -c tasklist -d -w -f

Logit führt das Batch Skript „tasks.bat“ aus (-c), schreibt die Ausgabe in eine Datei (-f) und verwendet vor jeder Zeile den Syslog Zeitstempel (-s) sowie ein Prefix (-p).

logit -c tasks.bat -f 'C:\logs\tasklog.txt' -s -p "Task Schduler Log:"

Logit führt das Programm „update“ (-c) mit Parametern (-ca) aus, filtert alle nicht ASCII Zeichen (-a) und schreibt jede Ausgabezeile in das Windows Eventlog „Application“ (-ev) mit der Quelle „Updater“ (-es) und der ID 123 (-ei).
(Hinweis: Wenn die Quelle bisher unter Windows Vista/7/2008 noch nicht verwendet wurde, muss sich mit einem Administrativen Account einmal registriert werden – d.h. den Befehl einmalig als Admin ausführen, danach kann es unter einem nicht privilegierten Konto ausgeführt werden)

logit -c "C:\program files\Updater\update.exe" -ca "/all /v" -a -ev Application -es Updater -ei 123

Logit führt das Kommando „tasklist“ aus (-c), schreibt die Zeilen in die Datei „chrome.log“ (-f), filtert aus dem Datenstrom alle Zeilen mit dem Wort „chrome“ (-g) und schreibt die Zeilen mit einem Zeitstempel (-s) und Prefix (-p) in die Datei. Der Zeitstempel sieht hierbei beispielsweise so aus: „14.01.2012

logit -c tasklist -d -w -f

Logit führt das Batch Skript „tasks.bat“ aus (-c), schreibt die Ausgabe in eine Datei (-f) und verwendet vor jeder Zeile den Syslog Zeitstempel (-s) sowie ein Prefix (-p).

logit -c tasks.bat -f 'C:\logs\tasklog.txt' -s -p "Task Schduler Log:"

Logit führt das Programm „update“ (-c) mit Parametern (-ca) aus, filtert alle nicht ASCII Zeichen (-a) und schreibt jede Ausgabezeile in das Windows Eventlog „Application“ (-ev) mit der Quelle „Updater“ (-es) und der ID 123 (-ei).
(Hinweis: Wenn die Quelle bisher unter Windows Vista/7/2008 noch nicht verwendet wurde, muss sich mit einem Administrativen Account einmal registriert werden – d.h. den Befehl einmalig als Admin ausführen, danach kann es unter einem nicht privilegierten Konto ausgeführt werden)

logit -c "C:\program files\Updater\update.exe" -ca "/all /v" -a -ev Application -es Updater -ei 123

Logit führt das Kommando „tasklist“ aus (-c), schreibt die Zeilen in die Datei „chrome.log“ (-f), filtert aus dem Datenstrom alle Zeilen mit dem Wort „chrome“ (-g) und schreibt die Zeilen mit einem Zeitstempel (-s) und Prefix (-p) in die Datei. Der Zeitstempel sieht hierbei beispielsweise so aus: „14.01.2012 17:13:23“.

logit -c tasklist -f "chrome.log" -g "chrome" -s "dd.MM.yyyy HH:mm:ss" -p "Chrome Check: "

Lizenz

Logit wird unter der Apache Lizenz 2.0 veröffentlicht.

Voraussetzungen

Logit benötigt das .NET Framework mindestens in der Version 3.5.

Download

Logit kann in der Download-Übersicht als Teil der „Neolog Collection“ heruntergeladen werden.

Historie

0.2

Erste Release Version