+49 6074 728 42 36 info@bsk-consulting.de

Ein Sicherheitsproblem im Server-Management-Werkzeug Plesk bedroht viele über dieses System gemanagte Serversysteme. In einem heute veröffentlichten heise-Alert wird das Problem beschrieben und auch auf die Workarounds für ältere Systeme verlinkt. Die Lücke wird nach Angaben heises bereits aktiv ausgenutzt.

Alte Plesk Versionen können mit Hilfe des „Autoinstallers“ für Micro-Updates mit dem Fix versorgt werden.

Konkret empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

1. Plesk Home Directory finden bzw. Version feststellen

dpkg -l | grep plesk

bzw.

find / -name "autoinstaller*"

2. In das „sbin“ Verzeichnis wechseln

z.B.

cd /opt/psa/admin/sbin/

3. dann folgenden Befehl ausführen

autoinstaller --select-product-id plesk --select-release-current --reinstall-patch --install-component base

Auf diese Weise können Sie Ihre Plesk Installation schnell fixen.